Kirchmeierstr. 18f, 93051 Regensburg

Aktuelles

11 Feuerwehrkräfte des Löschzugs Altstadt legten am vergangenen Freitag das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab. Unter der Anleitung des Ausbilderteams Meier-Maier wurde von Montag bis Donnerstag täglich die Einsatzübung mit Saugschlauchkuppeln in der Variante 3 (mit Atemschutz) sowie die individuellen Zusatzaufgaben geübt.

Am vergangenen Sonntag (04.02.) waren wir mit zahlreichen anderen Hilfsorganisationen an der Absicherung des Faschingszuges durch die Regensburger Altstadt eingesetzt. Unser Löschfahrzeug hatte die Aufgabe, den Brandschutz für die Faschingswägen, die Umgebung sowie den Umzug sicherzustellen, während unsere UG-ÖEL zusammen mit den Kollegen des Sanitätsdienstes die Einsatzleitung unterstützte.
Der Faschingszug verlief zum Glück ohne Zwischenfälle, daher konnten wir uns von der guten Laune auf den Wagen und durch die Kostüme anstecken lassen und einen schönen und lustigen Sonntag genießen! Somit war die Narrenveranstaltung aus unserer Sicht ein voller Erfolg und definitiv wieder einmal ein Highlight für unsere eingesetzten Aktiven!
 
Beteiligt waren unter anderem der BRK-Kreisverband Regensburg, die Löschzüge Winzer und Wutzlhofen sowie zahlreiche Feuerwehren aus dem Landkreis.
In den vergangenen zwei Wochen haben insgesamt 23 Atemschutzgeräteträger unserer Feuerwehr an der jährlichen Belastungsübung in der Übungsstrecke der Berufsfeuerwehr Regensburg teilgenommen. Diese Übung ist ein wesentlicher Bestandteil, um für Brandeinsätze fit und einsatztauglich zu bleiben.
 
Ein herzliches Dankeschön geht an die hauptamtlichen Kollegen der Berufsfeuerwehr für ihre Unterstützung und die professionelle Durchführung der Übungen. Sie sind verantwortlich für die Vorbereitung der Übungs-Atemschutzgeräte und kümmern sich im Anschluss um die Reinigung und Befüllung. Dies stellt besonders bei 11 Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet eine erhebliche Arbeitsbelastung dar.

Am 28. Oktober hieß es für einige Kameraden der Feuerwehren in Regensburg früh aufstehen – nicht für einen Einsatz, sondern für eine Übung. Um 6.45 Uhr starteten wir am Pendlerparkplatz am Lappersdorfer Kreisel, dem Treffpunkt mit den anderen Einheiten aus dem Stadtgebiet. Unser Ziel war die Atemschutz-Heißausbildung in Amberg.

Zu Beginn simulierten wir einen Zimmerbrand an einem kleinen Modellzimmer. Rauchentwicklung, Brandausbreitung bis zur Durchzündung des Modellzimmers konnten mit und ohne Wärmebildkamera beobachtet werden. Anschließend ging es heiß her – aufgeteilt in 3er-Trupps zur Wärmegewöhnung. Die nächste Herausforderung war eine Personensuche in einem dunklen, heißen und verrauchten Bereich. Nach der erfolgreichen Rettung von zwei Puppen folgte die letzte Aufgabe: systematisch richtiges Entkleiden nach dem Atemschutzeinsatz.

Nach einer kleinen Stärkung traten wir die Heimreise an. Ein großer Dank gilt der FF Amberg sowie den zwei Kameraden, die vor Ort den Tag begleiteten und für gute Hitze sorgten. Ebenso danken wir der Führung der FF Regensburg und allen anwesenden Ausbildern.

DEIN Ansprechpartner
für den Löschzug

Michael Rewitzer
Löschzugführer

Kommende Termine

Do, 30. Mai 2024, 08:00 - 12:00
Absicherung Fronleichnamsprozessionen
Sa, 01. Juni 2024, 00:00
Wandertag LZ (weitere Infos folgen)
Sa, 08. Juni 2024, 00:00
UG-ÖEL: Übung mit mehreren Einheiten
Mi, 12. Juni 2024, 18:30 - 21:00
Thema: FwDV3 mit Atemschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .