Ein Urgestein des Löschzugs Altstadt geht von Bord

Verabschiedung Mich

Am 12. Januar feierte unser Kamerad und Freund Michael Bruckmüller seinen 65. Geburtstag. Wie es das Bayrische Feuerwehrgesetz vorsieht, endet damit auch seine aktive Dienstzeit. Eigentlich hätte sich unser Mich eine große Verabschiedung aus „seinem“ Löschzug Altstadt verdient. Pandemiebedingt muss diese aber noch etwas warten. So blieb es bei einer kleinen Verabschiedung, in deren Rahmen unser Löschzugführer Michael Rewitzer und unser Vereinsvorsitzender Michael Sauer unserem Kameraden Michael Bruckmüller für seine jahrzehntelange Arbeit für den Löschzug Altstadt dankten und ihm als kleine Erinnerung einen gravierten Bierkrug und eine Fotoleinwand mit vielen schönen Erinnerungen an seine Feuerwehrzeit überreichten. 38 Jahre war Michael Bruckmüller bei uns aktiv, davon viele Jahre als Löschzugführer und auf Ebene der FF Regensburg als Stadtbrandmeister. Wir wünschen ihm nun als passives Mitglied weiterhin alles Gute und noch viele schöne Begegnungen beim LZ Altstadt.


Und Mich: wir finden für dich schon wieder eine Aufgabe😊

Wie bleiben unsere Maschinisten fit?

Maschinist pano

…das ist eine wichtige Frage, die wir Euch in diesem Artikel näher erläutern wollen.

Zum einen ist es natürlich wichtig, dass unsere Maschinisten (Fahrer eines Einsatzfahrzeuges) die Fahrzeuge, vor allem das Löschfahrzeug, beherrschen und im Alarmfall sicher fahren können, denn die allerwenigsten von uns fahren täglich einen LKW von 14t (z.B. unser LF) durch die Straßen Regensburgs. Daher führen unsere Maschinisten selbstständig Quartalsfahrten durch, das bedeutet sie sollten vierteljährlich mindestens 25km durch unsere Domstadt fahren - das beinhaltet auch engere Gassen und Straßen in Wohngebieten. Daher kann es vorkommen, dass Euch ab und zu eines unserer Einsatzfahrzeuge begegnet.

Zusätzlich müssen wir natürlich fit im Umgang mit gewissen Gerätschaften sein. Dazu zählen vor allem der Umgang mit unserer Feuerlöschkreiselpumpe des Löschfahrzeugs (dazu gehört z.B. die Inbetriebnahme der Pumpe mit Entleerung des Tanks in unter 4min), aber auch die Bedienung unseres Lichtmastes, verschiedener Stromaggregate, der Tragkraftspritze und im Winter auch das Aufziehen von Schneeketten. Die meisten dieser Übungen können wir auf unserer Übungsfläche vor der Fahrzeughalle durchführen, dennoch kann es sein, dass wir auch mal auf geeigneten Flächen im Stadtgebiet anzutreffen sind.

Auf den Bildern stellen wir verschiedene Übungen dar und man kann erahnen, wie eng es manchmal mit einem LKW (hier in der Prebrunnallee) wird.

Solltet ihr uns dabei sehen, dürft ihr natürlich jederzeit auf unsere Kameradinnen und Kameraden zukommen, diese beantworten gerne Eure Fragen!

  • Foto 15.12.21, 16 03 14
  • Foto 17.12.21, 15 45 24
  • Foto 17.12.21, 15 47 33

Adventszeit

Adventskranz 2021

Vergangene Woche sind die ersten Schneeflocken über Regensburg niedergegangen. Die Tage werden kürzer und die Temperaturen frostiger. Die Vorweihnachtszeit hat begonnen und heute begehen wir bereits den zweiten Advent. Traditionell schmücken viele Regensburger ihre Wohnung mit einem Adventskranz. Anlass für uns, auch auf die Gefahren offenen Feuers in der Wohnung hinzuweisen.

Gerade wenn die Kerzen schon weit heruntergebrannt sind, das Tannengrün gegen Weihnachten zu immer trockener geworden ist und die Aufmerksamkeit abgelenkt wird durch die Plätzchen im Ofen, ist die Gefahr für die Entwicklung eines Zimmerbrandes am größten. Trockene Tannenzweige können sich allein durch die Hitze der herunterbrennenden Kerzenflamme entzünden und zu einem rasch anwachsenden Zimmerbrand führen. Auch unbeaufsichtigte Kinder und ein versehentliches Umstoßen der Kerzen mag zum Brand führen. Gleiches gilt für brennende Kerzen auf dem Weihnachtsbaum. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft zählte 2019 allein in der Advents- und Weihnachtszeit bundesweit etwa 29.000 Brände - circa 9.000 mehr als in einem Vergleichsmonat im Frühjahr oder Herbst (Quelle: gdv). Um Brände in der Weihnachtszeit zu vermeiden, sollte das Folgende beachtet werden:

  • Brennende Kerzen dürfen nie unbeaufsichtigt bleiben.
  • Trockenes Tannengrün kann ggf. durch frisches ausgetauscht werden.
  • Wird der Weihnachtsbaum erst kurz vor dem Heiligen Abend aufgestellt und regelmäßig gegossen, kann einem Austrocknen entgegengewirkt werden.
  • Besondere Vorsicht sollte man bei kleinen Kindern und Haustieren in der Nähe von offenem Feuer walten lassen.
  • Zusätzliche Sicherheit kann eine Löschdecke oder ein Feuerlöscher bieten, die sich griffbereit in der Nähe befinden.

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand kommen, dürfen sich alle Regensburger auf den Löschzug Altstadt verlassen, der als Teil der Feuerwehr Regensburg allzeit bereit steht, um rasch zu helfen.

Wir wünschen allen eine besinnliche und unfallfreie Vorweihnachtszeit!

Christbaum auf dem Gerätehausdach

Christbaum 2021

Seit dem 1. Advents-Wochenende können sich sowohl die Mitglieder unserer Feuerwehr als auch alle, die an unserem Gerätehaus vorbeifahren an einem Christbaum auf dem Dach der Fahrzeughalle erfreuen.

Doch warum steht der da überhaupt, mögen sich nun einige fragen. Dazu müssen wir kurz in das Jahr 2019 zurückblicken, denn unser Wirt Andreas konnte damals zufällig einen schönen Tannenbaum für uns organisieren (vermutlich den ersten in der Löschzug-Geschichte). Zusammen mit einigen anderen Kameraden wurde dieser geschmückt und im Gemeinschaftsraum im 1. OG aufgestellt und fand hier viele positive Resonanzen. Nachdem uns leider 2020 Corona jegliche adventliche Zusammenkunft verbaute, wollten wir dieses Jahr wieder einen Baum beschaffen, um hoffentlich eine schöne Adventszeit zusammen zu genießen – doch die aktuellen Infektionszahlen lassen Tätigkeiten die über den Einsatzdienst hinausgehen nicht mehr zu.

Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, unseren diesjährigen Baum, mit einer stolzen Höhe von 3,40m, zur Freude aller (Aktiven, Förderer und Vorbeifahrenden) auf unser Dach zu stellen. So wurde der Baum mitsamt Beleuchtung am Samstag, den 27.11.2021, aufgestellt und in Betrieb genommen.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Wirt Andreas und Löschzugführer Michael für die Organisation, sowie an die Kameraden der FF Lappersdorf, die uns mit der Drehleiter beim Aufstellen unterstützt haben.

Der Löschzug Altstadt wünscht allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit - Bleibt gesund!

  • Foto 27.11.21, 16 43 01
  • Foto 27.11.21, 16 44 36
  • Foto 27.11.21, 17 00 17
  • Foto 27.11.21, 17 01 32
  • Foto 27.11.21, 17 05 20
  • Foto 27.11.21, 17 10 30
  • Foto 27.11.21, 17 29 09

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .