Kirchmeierstr. 18f, 93051 Regensburg

Aktuelles

Atemschutznotfalltraining mit mehreren Einheiten

Da die Atemschutzgeräteträger mitunter am meisten bei Feuerwehreinsätzen gefährdet sind, sei es durch einsatzbedingte Situationen oder durch den Ausfall des Pressluftatmer sowie durch die Überlastung des Atemschutzgeräteträgers – um nur einige wenige Beispiele für die Gefahren im Atemschutzeinsatz zu nennen- ist es wichtig die Rettung von verunfallten Kammerad*innen in solchen Situationen zu trainieren und zu verinnerlichen.

Zu diesem Zwecke fand am 17.09.2022 von 08:45 Uhr bis 16:00 Uhr, ein Atemschutznotfalltraining des Löschzuges Altstadt mit weiteren Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Regensburgs, statt.

Ausbilder waren die Kameraden Ilg, Geigl und Lachner. Wir hatten einen straffen Zeitplan, um die insgesamt 9 Stationen zu durchlaufen.

Mit vollem Einsatz in die „Lange Nacht“

Bereits am 24. Oktober lud der Löschzug Altstadt zur „Langen Nach der Feuerwehr“ und mehr als 100 Interessierte sind – trotz Regenschauer und kühlen Temperaturen – der Einladung gefolgt.

Diverse Stationen, wie die Demonstration der Absturzsicherung oder der Einsatzkleidung ließen die Besucher hinter die Kulissen einer freiwilligen Feuerwehr blicken. Zudem zeigte ein eigens produziertes Video, wie der Ablauf von der Alarmierung der Freiwilligen bis zum Ausrücken vonstatten geht. Auch einige Impressionen aus den vergangenen Übungen wurden mit eingespielt. Außerdem konnten die Zuschauer den Fuhrpark aus nächster Nähe hautnah erleben, was gerade bei den kleinen Besuchern auf regen Anklang stieß. Für das leibliche wohl sorgte ein Food-Truck mit Burgern und Pommes sowie ein durch KameradInnen des Löschzugs betriebener Getränkeausschank. Hierfür wurde der Löschzug von der Brauerei Kneitinger mit Getränken versorgt.

Unter dem Motto „Helfen ist Trumpf“ lud der Landesfeuerwehrverband zu der bayernweiten Aktion ein. Nach diesem „Werbetag“ zieht der Löschzug Altstadt eine durchweg positive Bilanz: Neben vielen Interessierten, die sich an den gebotenen Aktionen erfreuten, konnten auch einige Förderer gewonnen werden.

Brand Altenheim – mehrere Personen vermisst!

Ein Einsatzstichwort, von dem wir hoffen, dass wir es niemals bei einem echten Einsatz zu hören bekommen. Am 05.09.2022 übten die Löschzuge Weichs, Winzer, Altstadt, die Drohnenstaffel des LZ Keilberg sowie die UG-ÖEL unter Einsatzleiter SBI Markus Weinbeck gemeinsam im Katharinenspital in Stadtamhof.

Bei der Übung galt es, mehrere vermisste Personen zu lokalisieren, entsprechend ihrer Verletzungen über Leitern, Treppen und per Tragetuch zu retten und anschließend erstzuversorgen. Parallel dazu standen die Einheiten vor der Herausforderung, den angenommenen Kellerbrand zu finden und zu löschen, ebenso wie Gefahrgut zu bergen und mittels Riegelstellung ein Übergreifen auf die benachbarte Brauerei zu verhindern.

Drei neue Maschinisten für den Löschzug Altstadt

Bereits im Mai fand nach zwei Jahren Coronapause wieder ein Maschinistenlehrgang in der FF Regensburg durch die Berufsfeuerwehr statt, bei dem drei Kameraden des Löschzugs Altstadt mit Erfolg teilnehmen konnten. Erklärtes Ziel des Maschinistenlehrgangs ist der Erwerb der Fähigkeit, möglichst schnell möglichst viel Wasser an einem möglichst genau vorhersehbaren Ort des Fahrzeugs austreten zu lassen. Einen guten Maschinisten erkennt man eben an der trockenen Einsatzhose. Je länger wir also an Tragkraftspritze und Feuerlöschkreiselpumpe übten, desto weniger Sturzbäche landeten am Ende in unseren Hosenbeinen und Stiefeln.

Vom 7.- 16.5.2022 nahm das Team Ratisbona am Charity Projekt“ Knights of the Island“ teil. Das Team rund um Hr. Andreas Böhm gab dabei alles für einen guten Zweck. Als Teilnehmer musste jedes Team Spendengelder für diesen guten Zweck sammeln. Hauptsponsor für die Rally ist die Fa. Bayerndienste GmbH und das Wiesbauer Werbezentrum. Spendenpartner war in diesem Jahr der Förderverein des Löschzugs Altstadt.

Gestern wurde uns von Hr. Böhm der stolze Betrag von 2000 Euro übergeben. Wir freuen uns sehr über diese tolle Unterstützung und sagen allen Beteiligten und besonders Hr. Böhm herzlichen Dank. Durch diese Spende konnte für die Ausbildung unserer Aktiven eine Übungspuppe refinanziert werden. Zudem wurde für den Verein ein neuer Grill angeschafft. Und für die restliche Summe haben wir garantiert auch noch eine gute Verwendung.

DEIN Ansprechpartner
für den Löschzug

Michael Rewitzer
Löschzugführer

Kommende Termine

Do, 13. Juni 2024, 18:30 - 21:00
Thema: FwDV3 mit Atemschutz
Mi, 19. Juni 2024, 18:30 - 21:00
Thema: FwDV3 mit Atemschutz
Do, 20. Juni 2024, 18:30 - 21:00
Thema: FwDV3 mit Atemschutz
Sa, 22. Juni 2024, 00:00
UG-ÖEL: Übungstag mit FF 17 + 19

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung .